Tiefe Verbundenheit

von Anja Ringwald

Treue

Karl Haller wurde als ältester aktiver Spieler geehrt. Mit seinen 79 Jahren ist Karl seit über zwei Jahrzehnten dem TC Vennhausen treu.

Als Ehefrau und Tochter des bereits verstorbenen allerersten Präsidenten des TC Vennhausen e.V., bekamen auch sie eine Flasche Rotwein zum Dank überreicht. Friedhelm Lenk war immerhin auch über ein Jahrzehnt im Ehrenamt. Er sorgte gerade in den Anfängen der Vereinsgeschichte für ein gutes Miteinander.

"Friedhelm Lenk erkennt Intrigen, bevor sie entstehen" - so jedenfalls, stand es in den 80ern geschrieben.

"Detlev Becker verwirrt durch Laufarbeit seine Gegner und manchmal auch sich selbst"- so stand es in seiner "Laudatio".

"Dr. Beowulf Tacke kann sich dem Stallgeruch des Vereins nicht entziehen. Er kommt jedes Wochenende zum TCV, obwohl er längst in Dortmund wohnt" - so stand es in den Niederschriften des Vereins. Erfreulicherweise folgte auch er der Einladung zur Jubiläumsfeier und reiste erneut aus Dortmund an.

Günter Stang, der als damaliger Shell-Mitarbeiter gemeinsam mit der Glashütte dafür sorgte, dass der Verein, überhaupt gegründet wurde, war leider verreist. Mit seinen über 90 Jahren ist er dem Verein dennoch tief verbunden. Seine Tochter Katja Knevels spielt seit Jahrzehnten ebenso im TCV wie sein Schwiegersohn und seine Enkelin.

Die Ehrung des anwesenden ehemaligen Vorsitzenden der Glashütte, Herrn Dr. Friedrich konnte leider aus Zeitgründen nicht vorgenommen werden. Herr Dr. Friedirch sorgte dafür, dass der Verein 1979 entstand und erreichte schließlich beim Verband, dass der Verein seine Lizenzen erhielt, um die Mannschaften offiziell spielen zu lassen.

Diesen Menschen gilt unser Dank ebenso wie vielen anderen!

Zurück